2018   2017   2016    2015     2014    2013    2012    2011    2010    2009    2008    2007     2006    2005     2004    2003   2002   2001    2000   1999

Medienberichte
über das Gedächtnisbuch

2018arrow_top

25.1.2018
Huber, Julia: Spurensuche.
Süddeutsche Zeitung, Bayern.

26.1.2018
„Nicht nur als Opfer darstellen“.
Jüdische Allgemeine.

29.1.2018
Kampwerth, Karin: Der Widerstand lebt in Markt Schwaben weiter.
Süddeutsche Zeitung, Markt Schwaben.

21.3.2018
Redl, Hermann: 1000 Stockschläge und „Krummgeschlossen“.
Eichstätter Kurier.

5.4.2018
Zauscher, Renate: Namen statt Nummern.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Dachau.

26.4.2018
Das Vermächtnis der Opfer.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

14.5.2018
Neuendorf, Nathalie: Über Rock’n’Roll und Verdrängung.
Münchner Merkur, Dachau

25.5.2018
Schneider, Barbara: Nahaufname: 60 Jahre Aktion Sühnezeichen.
Radiofeature.
Bayerischer Rundfunk.

1.6.2018
Die Erinnerungen einer Zwangsarbeiterin.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Dachau.

8.6.2018
Groppenbächer, Marie: Überlebenswichtiger Zusammenhalt.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Dachau.

18.6.2018
Altvater, Thomas: Reichslieder und Röhrenfernseher.
Süddeutsche Zeitung, Kultur im Landkreis.

27.8.2018
Nack, Clara: „Ich glaube, das verlässt einen nie“.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

2017arrow_top

19.1.2017
Schafflik, Petra: Einig im Widerstand.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Dachau.

23.1.2017
In dunkler Zeit die Stirn geboten. Ausstellung „Das Lager und der Landkreis“ in Bergkirchen.
Münchner Merkur, Dachau.

25.1.2017
Schafflik, Petra: Einig im Widerstand.
Süddeutsche Zeitung, Kultur im Landkreis

28./29.1.2017
Aurich, Katharina: Schicksale während des Nationalsozialismus.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Freising.

11./12.3.2017
Amler, Felicitas: „Das Dachauer Gedächtnisbuch“ im Geretsrieder Stadtmuseum.
Süddeutsche Zeitung, Kultur im Landkreis.

30.3.2017
Dachauer Gedächtnisbuch.
Süddeutsche Zeitung, Kultur im Landkreis.

31.3.2017
Von der Kanzel ins KZ Dachau.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Dachau.

1.4.2017
Bracht, Christiane: Vorbilder.
Süddeutsche Zeitung, Dachau

6.5.2017
Bracht, Christiane: Erinnerung auf Schritt und Tritt.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

23.5.2017
Siegmund, Sonja: Zweifache Willkür.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

20.7.2017
Erinnerung an den Widerstand gegen das NS-Regime.
Fellbacher Zeitung.

2.9.2017
Herrschmann, Eva: Aus Namen werden Nummern.
Fellbacher Zeitung/Stuttgarter Zeitung, Fellbach & Rems-Murr-Kreis.

27.9.2017
Annalena Sippl: Friedensengel für Dachau. Eine Amerikanerin und eine Polin leisten Freiwilligendienst.
Süddeutsche Zeitung – Landkreis Dachau.

27.10.2017
Becker, Peter: Lebensgeschichten aus dem Widerstand.
Süddeutsche Zeitung, Landkreis Freising.

2016arrow_top

8.1.2016
Der Kommunist von Haimhausen. Ausstellung „Das Lager und der Landkreis“: Referat über Johann Kling bei Eröffnung.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

15.1.2016
Eitler, Wolfgang: Korrekturen. Kaya Dreesbeimdiek aus Schwabhausen hat sich an dem Gedächtnisbuch beteiligt und das Leben eines Mannes erforscht, der ihr – politisch gesehen – nicht nahe steht: des Kommunisten Johann Kling.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

29.1.2016
Oholi, Jeannette: Portal der Erinnerung. Seit vielen Jahren erforschen Dachauer Bürger Biografien von KZ-Häftlingen. Jetzt gibt es eine Homepage.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

9.2.2016
Internetseite zum Gedächtnisbuch.
Münchener Merkur, Dachauer Nachrichten.

20./21.2.2016
Braun, Annegret: Eine Spurensuche. Biografieprojekt „Das Lager und der Landkreis“ erzählt die Geschichte des KZ-Häftling Jakob Hartmann aus Sulzemoos.
Süddeutsche Zeitung, Dachau.

21.2.2016
Gedächtnis online. Neue Homepage für „Namen statt Nummern“.
Kirchenzeitung.

1.3.2016
Zauscher, Renate:: Es konnte jeden treffen. Jakob Hartmann und Albert Vettermann – zwei Sulzemooser Schicksale in der NS-Zeit, denen die Ausstelung “ Das Lager und der Landkreis“ nachgeht.

19/20.3.2016
Neue Biografien des Gedächtnisbuch
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

21.3.2016
Kissingers Leben und Sterben.Süddeutsche Zeitung – Dachau.

29.3.2016
Roeske, Tobias: Bereitschaft, sich zu opfern. Die neuen Biografien des Dachauer Gedächtnisbuches.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

31.3.2016
Das Leid von Anton Held.
Münchner Merkur.

6.4.2016
Das Lager und der Landkreis. Ausstellung in Peterhausen über Leben und Schicksal von NS-Opfern.
Dachauer Rundschau

11.4.2016
Vor dem Vergessen bewahren. Was hatte Petershausen mit dem KZ Dachau zu tun? Ergebnisse der akribischen Recherche junger Leute bei noch lebenden Zeitzeugen stellen die Verbindung her. Und die ist fesselnd und tragisch zugleich.
Münchner Merkur.

18.4.2016
Zeller, Hellmut: Ausstellung geht nach Amsterdam. König Willem-Alexander eröfnet „Namen statt Nummern“.
Süddeutsche Zeitung – Dachau

3.5.2016
Die Erinnerung wachhalten. Ausstellung „Das Lager und der Landkreis“ in Hebertshausen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

2015arrow_top

13.1.2015
Einzelschicksalen auf der Spur. Das Thema Verfolgung in der NS-Zeit ist ein abstraktes. Wie konkret davon Einzelschicksale in jedem Ort des Landkreises betroffen sind, zeigt die Wanderausstellung „Das Lager und der Landkreis“, die jetzt auch in Odelzhausen Station macht. Zur Eröffnung kam auch eine Angehörige eines Opfers.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

18.1.2015
Häftlings-Biographien.
Kirchenzeitung.

9.3.2015
Doppelausstellung feiert Premiere. Wandernde Geschichtswerkstatt: In Altomünster sind erstmals beide Ausstellungen zu sehen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

13.3.2015
Ein besonderer Lehrgang in Zeitgeschichte. Mehr als zwei Generationen sind nach dem Zweiten Weltkrieg geboren worden. Nur wenige junge Leute wissen aber, wie es damals zuging in Deutschland, im eigenen Umfeld. Die Geschichtswerkstatt vermittelt Einblicke. Im Museum Altomünster sogar mit einer Doppelausstellung.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

19.3.2015
Protokolle gegen das Vergessen. Trägerkreis Gedächtnisbuch erinnert an KZ-Häftlinge.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

21./22.3.2015
Aus Schulprojekt wird Freundschaft mit Zeitzeugen. Am Anfang hatte Christina Kranz ein wenig Bedenken, mit dem ehemaligen KZ-Häftling Otto Schimmel sprechen. Inzwischen sind die beiden Freunde.
Münchner Merkur.

24.3.2015
Bewegendes Schicksal. Die Geschichte des ehemaligen KZ-Häftlings Henk van de Water.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

12.4.2015
Häftlingsschicksale. Neue Blätter für Gedächtnisbuch vorgestellt.
Kirchenzeitung.

18./19.4.2015
Ausstellung geht nach Amsterdam. König Willem-Alexander eröffnet „Namen statt Nummern“.Süddeutsche Zeitung – Dachau.

27.4.2015
Namen statt Nummern: Ausstellung in Amsterdam. Der König gab ihnen die Identität zurück.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

28.4.2015
Ausstellung als Brückenschlag. Oberbürgermeister Hartmann trifft holländischen König in Amsterdam.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

Mai/Juni
Der niederländische König Willem-Alexander hat neue Ausstellung Namen statt Nummern eröffnet.
Vierkirchen aktuell

21.6.2015
Gegen das Vergessen – ohne Zorn. Johanna Mollard ist eine besondere junge Frau. Die Französin verbringt die nächsten vier Wochen an dem Ort, an dem ihrem Urgroßvater großes Leid widerfahren ist: in Dachau. Johanna ist aber nicht voller Zorn. Sie will sich gegen das Vergessen einsetzen – und für die Versöhnung.
Münchner Merkur.

22.7.2015
Erinnern für eine friedliche Zukunft. Johanna Mollard aus Frankreich verbringt vier Wochen in der deutschen Partnergemeinde Petershausen. Dort schreibt sie über ein verschwiegenes Kapitel der deutsch-französischen Geschichte.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

7.9.2015
Geschichtswerkstatt sucht Mitwirkende.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten

12.10.2015
Nur Frauen in der Feuerwehr.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

14.10.2015
Geschichten der Nachkriegszeit. Dachau.
Dachauer Rundschau

16.10.2015
Die Geschichten der kleinen Leute erforschen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

2014arrow_top

23.3.2014
Die Erinnerung – unser Vermächtnis. Biographieprojekt „Das Lager und der Landkreis“.
Kirchenzeitung.

24.3.2014
Zeitgeschichte im Zentrum. Das Dachauer Forum, eine große Erwachsenenbildungseinrichtung im Landkreis, blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

5.5.2014
Immer wachsam bleiben. Mehr als hundert Menschen gedenken der Opfer des Dachauer Todesmarsches am 26. April 1945.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

6.5.2014
Und sie marschieren weiter. Über 100 Menschen haben der Opfer gedacht, die beim Todesmarsch vor 69 Jahren ums Leben kamen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

14.5.2014
Vier neue Stolpersteine in Erinnerung an vier Dachauer.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

23.5.2014
Stolperstein.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

23.5.2014
Dem Vergessen entrissen. Vier neue Stoplersteine des Künstlers Gunter Demnig erinnern an Dachauer Bürger, die von den Nationalsozialisten ermordet worden sind: Anton Felber, Johann Pflügler, Albert Vettermann und Thomas Bleisteiner.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

23.5.2014
Spuren in die Vergangenheit. In der Großen Kreisstadt sind gestern vier neue Stolpersteine verlegt worden. Die Gedenksteine sollten an vier Dachauer erinnern, die während der NS-Zeit unter tragischen Umständen ums Leben gekommen sind.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

24./25.5.2014
Erzähltes Leben. Sabine Gerhardus leitet Laien zum Forschen an.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

26.5.2014
In Sorge um die Ukraine. Dachauer Initiative ruft alle Seiten zum Dialog auf.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

10.7.2014
Mehr Geld. Landkreis unterstützt Geschichtswerkstatt-Projekt mit weiterem Zuschuss.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

29.9.2014
35 000 Euro für Geschichtswerkstatt.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

28.11.2014
Ein Schatz voller Biografien. Nach 20 Ausstellungen und mehr als 6000 Besuchern, unzähligen Zeitzeugengesprächen und intensiver Archivarbeit zieht das Team der Geschichtswerkstatt Dachau positive Zwischenbilanz.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

8.12.2014
Ein Quantensprung.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

2013arrow_top

12./13.1.2013
Viel zu schade, um vergessen zu werden. Die kleinen Geschichten sind es, die die große Geschichte in die Nähe rücken. Um diese verborgenen Schätze zu heben, sind im Dachauer Land 40 Heimatforscher tätig – beim Projekt Geschichtswerkstatt. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass im Januar eine Wanderausstellung starten kann.
Münchner Merkur.

14.1.2013
Erlebte Historie. Im Projekt Geschichtswerkstatt von Dachauer Forum und Volkshochschule erforschten 40 Ehrenamtliche Kriegsende und Nachkriegszeit in den einzelnen Gemeinden. Die Ergebnisse werden jetzt in einer Ausstellung gezeigt.
Süddeutsche Zeitung – Dachau.

30.1.2013
[online an diesem Tag]. „Reconciling Lives“ [http://www.goethe.de/ins/us/saf/ver/en1056996b.htm].

22.3.2013
„Ins Gedächtnis gerufen. Projekt „Namen statt Nummern“ stellt neue Häftlingsbiografien vor“
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Lokalteil.

21./22.9.2013
Die Freiwilligen stellen sich vor
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten:

9.12.2013
Das Lager und der Landkreis. Eine neue Wanderausstellung wird bald in vielen Orten im Landkreis Dachau zu sehen sein. Sie befasst sich mit den Biographien ehemaliger KZ-Häftlinge. Das Material haben ganz junge Wissenschaftler zusammengetragen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten:

10.12.2013
Der Wille zum Wissen. Dachauer Gymnasiasten beteiligen sich an dem landkreisweiten Projekt der Geschichtswerkstätten. Sie forschen unter dem Thema „Der Landkreis und das Lager“ und schreiben spannende Biographien.
Süddeutsche Zeitung – Dachau:

2012arrow_top

20.3.2012
Zurück nach Dachau. Der ehemalige KZ-Häftling Jaap van Mesdag nimmt an der Präsentation seiner Gedächtnisbuch-Biographie teil.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

22.3.2012
[sobu] Namen statt Nummern. Neue Beiträge zum Dachauer Gedächtnisbuch.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

27.3.2012
Burfeind, Sophie: Schule des Erinnerns. Erstmals arbeitet ein ganzes W-Seminar an den Gedächtnisblättern ehemaliger Häftlinge.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

25.5.2012
Brüning, Franziska: Gedenken für die Zukunft. Die NS-Geschichte steht im Mittelpunkt beim Empfang des evangelisch-lutherischen Dekanats.
Süddeutsche Zeitung.

29.8.2012
Siegmund, Sonja: Schwierige Spurensuche. „Geschichtswerkstatt“ sucht Fotos aus den Nachkriegsjahren. Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

4.9.2012
Attrodt, Ariane: Freiwilligendienst bei der ASF. Daniiela Pashko berichtet über ihre Arbeit in der KZ-Gedenkstätte. Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

22./23.9.2012
Schuri, Claudia: Freiwilligendienst. Ljuba und Lynn wollen ein Zeichen setzen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

 

2011arrow_top

22./23.1.2011
Weichser Gedächtnisbuch. Nationalsozialismus Schwerpunkt der neuen Heimatblätter.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

10.3.2011
Hollenz, Marie-Anne: Namen statt Nummern. Aus Saisonarbeit wurde vierjährige KZ-Haft.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

17.3.2011
Preis, Ulrike: Westerburger wurde ins Gedächtnisbuch für Häftlinge des KZ Dachau aufgenommen.
Wäller Wochenspiegel, Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg.

19.20.3.2011: Hollenz, Marie-Anne: Gedächtnisblätter. Persönliche Geschichte aus Pim Reijntjes Biographie gemacht.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

23.3.2011: Arbeitskreis Freundliches Schwetzingen – Verein für regionale Zeitgeschichtee.V.. AFS stellt Gedenkblätter für das Dachauer Gedächtnisbuch bereit.
Schwetzinger Woche.

25.3.2011
Donaubauer, Annemarie: Namen statt Nummern. Neun weitere Häftlinge haben Identität zurück.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

1.4.2011
Schafflik, Peter: Jugend und Zeitgeschichte. Bernhard Schoßigs Buch über Gedenkstättenarbeit in Bayern.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

2./3.4.2011
Leistner, Katharina: Lernen und erinnern. Das Dachauer Forum zieht eine postive Bilanz seiner Arbeit – 2011 setzt der Verein den Schwerpunkt auf kulturelle Bildung.
Dachauer Neueste, Süddeutsche Zeitung.

6.4.2011
Der Mann mit der Nummer 108236 hat einen Namen. Westerburger ins Gedächtnisbuch für Häftlinge des KZ Dachau aufgenommen.
Westerwald-Post.

8.4.2011
[fb] Gedenken: Aus Nummern werden wieder Namen. AFS stellt für das Dachauer Gedächtnisbuch Blätter über die Schwetzinger NS-Opfer Karl Münch und das Ehepaar Müller bereit.
Schwetzinger Zeitung.

14.4.2011
Siegmund, Sonja: Neugier wecken. Fitger über Weichs in der NS-Zeit.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

15.4.2011
Walter, Dirk: Widerstand im Priesterrock. Eine Erinnerung an den unbeugsamen Pfarrer Wilhelm Pflüger.
Münchner Merkur.

Dezember 2011
Reijntjes, Pim: Geen Nummers maar Namen.
Nieuwsbrief Dachau. Een uitgave van de Stichting Vriendenkring van Oud-Dachauers.

 

2010arrow_top

19.5.2010
Wunsch nach Versöhnung. 9000 Kirchentagsbesucher in KZ-Gedenkstätte.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

23./24.10.2010
Kultur des Erinnerns. Gedächtnisbuch für KZ-Häftlinge erhält Preis des Landtags.
Süddeutsche Zeitung.

8.11.2010
Schüler erarbeiten Häftlingsbiografien.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

19.11.2010
Kayser, Julia: Spurensuche in der Vergangenheit. Dachauer Gymnasiasten recherchieren in historischem Seminar die Biografien von KZ-Häftlingen.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

1.12.2010: Bürgerkulturpreis für „Gedächtnisbuch“.
Süddeutsche Zeitung.

6.12.2010
Zeller, Helmut: Namen statt Nummern. Das Gedächtnisbuch-Projekt geht jetzt ins Internet und macht damit die Biografien der KZ-Häftlinge weltweit zugänglich.
Süddeutsche Zeitung.

 

2009arrow_top

18.2.2009
Demokratie und Toleranz 2008. Dachauer Gedächtnisbuch mit 4000 Euro prämiert.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

20.2.2009
Rundfunksendung zur Preisverleihung Bündnis für Demokratie und Toleranz.
BR 1

21./22.2.2009
Beispielhaft.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

23.2.2009
Preis für „Namen statt Nummern“. Erinnerungsprojekt wird mit 4000 Euro ausgezeichnet.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

23.2.2009
Schäfer, Bärbel: Wichtiger Beitrag zur Erinnerungskultur. Bündnis für Toleranz und Demokratie zeichnet das Dachauer Projekt „Namen statt Nummern“ aus.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

25.2.2009
Geschichte erlebbar machen. Projekt „Namen statt Nummern“.
Aichacher Zeitung.

25.2.2009
Preisverleihung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz im Jugendgästehaus. Namen statt Nummern.
Dachauer Rundschau.

1.3.2009
Preis für „Namen statt Nummern“. Gedächtnisprojekt unter Beteiligung der evangelischen Versöhnungskirche erhält Auszeichnung.
Sonntagsblatt, S. 18.

3.3.2009
Gedächtnisbuch aus Dachau wird gezeigt. Ausstellung wird im September in Westerburg mit Vorträgen kombiniert.  [Zeitung unbekannt]

5.3.2009
Den Opfern von Dachau ihre Würde zurückgeben. Ausstellung „Gedächtnisbuch“ im Foyer des Landratsamts.
Berchtesgadener Anzeiger.

15.3.2009
Gegen das Wegsehen. Preisverleihung „Aktiv für Toleranz“.
Münchner Kirchenzeitung.

19.3.2009
Versöhnungskirche. Gedächtnisbuch – Spurensuche in den Kriegsjahren.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

20.3.2009
Namen statt Nummern. Feierstunde zu Jubiläum des Gedächtnisbuchs.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

21./22.3.2009: Namen statt Nummern. Klagenfurter Jugendliche berichten über Recherchen.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24.3.2009
Staudinger, Melanie: Stiftung Bayerische Gedenkstätten sagt finanzielle Unterstützung zu. Zehn Jahre Dachauer Gedächtnisbuch. Zum Jubiläum sind fünf neue Blätter mit Namen und Biographien NS-Verfolgter vorgestellt worden.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24.3.2009
Biographien von Dachauer Häftlingen.
Süddeutsche Zeitung, Bayern.

26.3.2009
Gedächtnisbuch feiert zehnjähriges Bestehen. 120 Nummern ein Gesicht gegeben.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

5.4.2009
Binsack, Margarete: Band der Erinnerung. Zehnjähriges Jubiläum: Neue Blätter fürs „Gedächtnisbuch“.
Münchner Kirchenzeitung.

17.6.2009
10.000 Euro für Arbeiten über Kirche & Drittes Reich.
idea spektrum. Nachrichten und Meinungen aus der evangelischen Welt, Nr. 25, S. 26.

20./21.6.2009
Strahlende Preisträger.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

25./26.7.2009
„Namen statt Nummern“. Neuauflage des preisgekrönten Gedächtnisbuches.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

29.7.2009
Erweitertes Gedächtnisbuch. Zweite Auflage der KZ-Häftlingsbiographien erschienen.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

3.8.2009
Maier-Albang, Monika: Schreiben über Leben. Das Dachauer „Gedächtnisbuch-Projekt“ dokumentiert seit zehn Jahren bewegende Schicksale von KZ-Insassen.
Süddeutsche Zeitung.

6.8.2009
Werkstattgruppe sucht Holländer.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

7.8.2009
Ferien ohne Strand und Urlaubsreisen. Arbeit für die Gedächtnisbuch-Werkstatt steht in den nächsten Wochen im Vordergrund.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

28.8.2009
Vorsitzender Jais: „Grundlage des Programms war immer der Wunsch der Teilnehmer“. Dachauer Forum feiert Jubiläum. Vor 40 Jahren gegründet: Eines der ersten Kreisbildungswerke der Erzdiözese München Freising.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

29.8.2009
Gedächtnisbuch-Projekt in der Ukraine. Ausstellung in der Landessprache wird bis Juni 2010 in sieben Städten gezeigt.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

11.9.09. Namen statt Nummern. Ausstellung in der Ukraine.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

 

2008arrow_top

1.2.2008
Donaubauer, Annemarie: Zeitgeschichtsprojekt. „Namen statt Nummern“ als Ausstellung.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

10.2.2008
Namen statt Nummern. Ausstellung des Langzeit-Projekts „Gedächtnisbuch“ in Dachau.
Münchner Kirchenzeitung.

13.2.2008
Schmid, Alexandra: Lebensbilder – Fundamente eines freien Europas. Internationale Wanderausstellung in der Versöhnungskirche zeigt Biographien ehemaliger Häftlinge im Konzentrationslager Dachau.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

14.2.2008
Donaubauer, Annemarie: Erinnerungen an KZ-Häftlinge. Hundert Geschichten gegen das Vergessen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

Müller, Sebastian: Menschen statt Nummern. Ausstellung in Dachau erinnert an ehemalige KZ-Häftlinge.
epd-Wochenspiegel 13/2008.

8./9.3.2008
Donaubauer, Annemarie: Projekt Namen statt Nummern. Auf den Lebensspuren der Madame Lacoude. Monika Böck hat eine preisgekrönte Facharbeit geschrieben.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

13.3.2008
Schmid, Alexandra: Ausstellung in der evangelischen Versöhnungskirche. Der einzelne Mensch soll sichtbar werden. Autoren des Dachauer Gedächtnisbuchs versammeln Biographien von 22 Opfern der Konzentrationslager.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Nachrichten.

20.3.2008
Lebensgeschichten hinter den Nummern.
Internetseite. BR online.

25.3.2008
Donaubauer, Annemarie: Projekt und Ausstellung: Namen statt Nummern. Den Ort zu den Menschen zurücktragen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

30.3.2008
Müller, Sebastian: Sonntagsblatt. Namen statt Nummern. Ausstellung in Dachau erinnert an ehemalige KZ-Häftlinge.
Sonntagsblatt.

April 2008
Namen statt Nummern – eine internationale Wanderausstellung. Das Dachauer Gedächtnisbuch.
DDS, Zeitschrift der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Bayern, S. 21.

1.4.2008
Donaubauer, Annemarie: Der Mensch des Tages. Zweiseitig.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

12./13.4.2008
Donaubauer, Annemarie: Ausstellung in der Versöhnungskirche. Namen geben Opfern ein Stück Würde zurück.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

Mai 2008
Exposition à Sorgues.
Le partriote Resistant.

[Mai 2008]
Lancement de L’esposition „Des noms au lieu des numéros“.
Zeitung unbekannt.

[Mai 2008]
Exposition. Quinze biographie d’anciens détenus pour mieux comprendre L’histoire.
La Provence.

16.5.2008
Mémoire. „Des noms au lieu des Numeros“.
la Marseillaise.

Déportation: L’exposition internationale lancée à Sorgues.
l`Hebdo.

20.5.2008
Sorgues. L’exposition „des noms au lieu des Numeros“ à L’Espace Regain. 130 biographies pour ne pas oublier le camp de Dachau.

25.6.3008.
„Namen statt Nummern“ in Holland.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

22.9.2008
Lambertz, Johanna: Lernen in der Praxis. ASF-Freiwillige Aneta Mrugala und Dan Lewis.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

 

2007arrow_top

16.3.2007
Illustrierte Biographien. Vorstellung am Donnerstag im Karmel.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

19.3.2007
Staudinger, Melanie: Hinter jeder Nummer steht ein Mensch. Anlässlich des 74. Jahrestags der KZ-Errichtung kommen 19 Beiographien ehemaiger ukrainischer Häftlinge ins Gedächtnisbuch.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

26.3.2007
Hartwich, Ina: Namen statt Nummern. 19 weitere Biographien für das „Gedächtnisbuch“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

Namen statt Nummern. Eine internationale Wanderausstellung zeigt Biographien aus dem Dachauer Gedächtnisbuch.
Gegen Vergessen 55/2007.

 

2006arrow_top

16.3.2006
Namen statt Nummern.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

18./19.3.2006
Zu Ehren von Abba Naor. Gedächtnisbuch-Eintrag als Geburtstagsgeschenk.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

21.3.2006: Neue Biografien für das Gedächtnisbuch. Präsentation in der Versöhnungskirche.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

22.3.2006: Abba Naors Schicksal im Gedächtnisbuch. Ehemaliger Dywidag-Vorstand schreibt Kurzbiographie.
Landsberger Tagblatt.

24.3.2006
Lindinger, Alexandra: Zwölf neue Biographien für das Gedächtnisbuch. KZ-Häftlinge dürfen nicht vergessen werden. Zum 78. Geburtstag erhält Abba Naor aus Israel ein Kapitel über seine persönliche Lebensgeschichte.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

25./26.3.2006
Göttler, Florian: Naor und zehn weitere Namen. Gedächtnisbuch-Projekt wurde abermals ausgeweitet.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

 

2005arrow_top

11.3.2005
Auf den Spuren der Deportation.
Münchner Merkur.

12.3.2005
Wer kennt ihr Schicksal? Deportationszug 1944 aus Frankreich.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

16.3.2005: Der Phantom-Zug. Erinnerung an französische Gefangene der SS.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

19./20.3.2005
Angehörige von Deportierten berichten.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

21.3.2005
Franzosen berichten vom „Train Fantôme“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

22.3.2005
„Mein wichtigstes Erlebnis“. Dachauer Gymnasiastin recherchiert Zeitgeschichte.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

22.3.2005
Namen hinter Nummern. Gedächtnisbuch für Häftlinge wird vorgestellt.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

22.3.2005
Suche nach Häftlingen von „Phantomzug“. Dachauer Schülerin recherchiert für Gedächtnisbuch.
Münchner Merkur.

24./25.3.2005
Namen statt Nummern. Gedächtnisbuch für Häftlinge aus Frankreich.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

24./25.3.2005
Wilhelm, Gerhard: „Namen statt Nummern“. Schülerinnen geben NS-Opfern ein Gesicht. Projekt „Train Fantôme“ vorgestellt/Biografien von Deportierten im Gedächtnisbuch für Häftlinge des KZ Dachau.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24./25.3.2005
Wilhelm, Gerhard: Gelebte Freundschaften. Das Projekt „Train Fantôme“ verbindet zehn junge Schülerinnen und die Opfer der NS-Herrschaft.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24./25.3.2005
Wilhelm, Gerhard: Namen statt Nummern.
Süddeutsche Zeitung.

8.6.2005
Achterhold, Gunda: Zeichen der Erinnerung. Für das Projekt „Gedächtnisbuch“ recherchieren junge Deutsche Biografien ehemaliger Häftlich des KZ Dachau. Eine nicht immer einfach Spurensuche.
Internetseite „Deutschland online“. [http_//www.magazine-deutschland.de/print/IS-Gedaechtnis_3-05.php?lang=den8.Juni2005]

Juni/Juli 2005
Achterhold, Gunda: Zeichen der Erinnerung. Für das Projekt „Gedächtnisbuch“ recherchieren junge Deutsche Biografien ehemaliger Häftlinge des KZ Dachau. Eine nicht immer einfach Spurensuche.
Deutschland.
Forum on politics, culture and business. Engl. Fassung.

11.10.2005
Schäfer, Bärbel: KVD-Ausstellung Post für Dachau. Das Stigma, ein Teil Dachaus. Schwerpunkt NS-Vergangenheit.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

 

2004arrow_top

13.1.2004
Interessante Spurensuche. Facharbeit zeigt Schicksal von KZ-Häftlingen auf.
Süddeutsche Zeitung.

2.2.2004
Dachau-Projekt ausgezeichnet. Demokratie-Preis für „Namen statt Nummern“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

4.3.2004
KZ-Gedächtnisbuch sucht Mitarbeiter.
Süddeutsche Zeitung.

6./7.3.2004
Mit Bildungswerk zur KZ-Gedenkstätte Dachau.
Nordbayerischer Kurier, Bayreuth.

12.3.2004
Wer kennt ihr Schicksal? Deportationszug 1944 aus Frankreich.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

18.3.2004
Gedenken an die Häftlinge.
Jüdische Allgemeine (Berlin) Nr. 11, München-Seite.

18.3.2004
Die Erinnerung an die Opfer bewahren. Am Montag werden neue Biografien aus dem „Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau“ vorgestellt.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

30.3.2004
Vergeben, nicht vergessen. Neue Biographien des Dachauer Gedächtnisbuches.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

1.4.2004
Hoffnung für Jugendtreffen. KJR München sagt Förderverein für 2005 Hilfe zu.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

21.6.2004
Jüdische Stimme für die „Stolpersteine“.
Süddeutsche Zeitung.

9.8.2004
Göttler, Florian: Im Gedächtnisbuch aus Nummern Namen. Die Biographien ehemaliger Häftlinge.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

15.8.2004
Souvenir. Le Train de la mémoire.
Vaucluse Actualité.

19.8.2004
L’odyssé de déportés du „Train fantôme“.
Vaucluse martin.

19.8.2004: De jeunes universitaires allemandes ont enquêté sur le „train fantôme“. De étudienates de la région de Munich étaient, mardi à Sorgues pour recueillir le témoignages d’anciens déportés ou de familles de déportés du Train Fantôme. La rencontre s’est achevée par un verre de l’amitié.
La Provence.

19.8.2004
Coffinier, C.: 60ème commémoration du passage du train fantôme. Trois génerations pour une mémorie vivante. Une cérémonie pour les soixante ans du passage du train fantôme, dédiée à la mémoire et au passage de ce relais à une jeunesse, qui ne veut pas oublier.
Vaucluse Actualitè.

20.8. 2004
Le „Train Fantôme“ hante toujours les mémoires. 60ans après, pas question d’oublier. Avec le concours des amis allemands de Wettenberg, la commémoration de la tragédie prend de nouvelles proportions.
La Provece.

22.8.2004
Train fantôme: Importance du devoir de mémoire.
Vaucluse matin.

20.8.2004
Altwegg, Jürg: Wettenberg in Sorgues: Erinnern an den „Geisterzug“.
Frankfurter Allgemeine Zeitung.

2004 [Datum unbekannt]. Cérémonie de Dachau. L’amicale du train fantôme était du voyage. L’association sorguaise était représentée par Renée Lacoude et Robert Silve. Récit d’un voyage émouvant sur le lieux de la barbarie nazie.
[unbekannt]

 

2003arrow_top

April 2003
Namen statt Nummern.
DDS April 2003, S. 21.

August 2003
Dachau Book of Remembrance.
Air Journal August 2003.

Anlässlich des 70. Jahrestages der Errichtung des KZ Dachau Namen statt Nummern „Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau“.
Gegen Vergessen 36/2003.

„Train fantôme“ im Gedächtnisbuch. Ein deutsch-französisches Projekt sucht Freiwillige.
Gegen Vergessen 39/2003.

13.3.2003
Rückkehr an den Ort des Schreckens. KZ-Insasse George Mardène übergibt nach 58 Jahren seine Biografie in Dachau.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

22./23.3.2004. Aktionen zum 70. Jahrestag.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

24.3.2003
Bauer, Kerst
Wie aus Nummer 13139 Ignaz Daffner wird. Jugendliche stelle neueste Beiträge zum „Gedächtnisbuch“ für ehemalige Häftlinge vor.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24.3.2003
Wieder in Dachau. Georges Maradène würdigt die Idee „Gedächtnisbuch“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24.3.2003
Ein „Gedächtnisbuch“ für ehemalige KZ-Häftlinge.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

26.3.2003
Namen statt Nummern. Dem Leben hinter der Nummer nachgespürt. Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ-Dachau: Präsentation mit Ex-Häftlingen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

26.3.2003
Namen statt Nummern. Dem Leben hinter der Nummer nachgespürt. Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau: Präsentation mit Ex-Häftlingen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

30.3.2003
Mayer, Caroline: „Einem unter Tausend eine Geschichte geben“. Zum 70. Jahrestag der Errichtung des KZ Dachau werden Biografien ehemaliger Häftlinge vorgestellt.
Sonntagsblatt.

26.8.2003
Un livre pour mettre un nom sur des matricules. „Livre de mémoire“ sera un recueil de témoignages d’anciens d´portés. Gunther Leitzgen, son auteur, veut rendre leur identité aux amtricules des camps de la mort.
La Provence.

13.12.2003
Gedächtnisbuch sucht Mitarbeiter.
Süddeutsche Zeitung.

13./14.12.2003
Wer kennt ihr Schicksal? Deportationszug 1944 aus Frankreich.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

23.12.2003
Glas, Silvia: Auf Spurensuche. Aktuelle Recherchen für das „Gedächtnisbuch“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

April 2003
Namen statt Nummern.
DDS April 2003, S. 21.

August 2003
Dachau Book of Remembrance.
Air Journal August 2003.

Anlässlich des 70. Jahrestages der Errichtung des KZ Dachau Namen statt Nummern „Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau“.
Gegen Vergessen 36/2003.

„Train fantome“ im Gedächtnisbuch. Ein deutsch-französisches Projekt sucht Freiwillige.
Gegen Vergessen 39/2003.

13.3.2003
Rückkehr an den Ort des Schreckens. KZ-Insasse George Mardène übergibt nach 58 Jahren seine Biografie in Dachau.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

22./23.3.2004. Aktionen zum 70. Jahrestag.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

24.3.2003
Bauer, Kerst
Wie aus Nummer 13139 Ignaz Daffner wird. Jugendliche stelle neueste Beiträge zum „Gedächtnisbuch“ für ehemalige Häftlinge vor.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24.3.2003
Wieder in Dachau. Georges Maradène würdigt die Idee „Gedächtnisbuch“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

24.3.2003
Ein „Gedächtnisbuch“ für ehemalige KZ-Häftlinge.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

26.3.2003
Namen statt Nummern. Dem Leben hinter der Nummer nachgespürt. Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ-Dachau: Präsentation mit Ex-Häftlingen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

26.3.2003
Namen statt Nummern. Dem Leben hinter der Nummer nachgespürt. Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau: Präsentation mit Ex-Häftlingen.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

30.3.2003
Mayer, Caroline: „Einem unter Tausend eine Geschichte geben“. Zum 70. Jahrestag der Errichtung des KZ Dachau werden Biografien ehemaliger Häftlinge vorgestellt.
Sonntagsblatt.

26.8.2003
Un livre pour mettre un nom sur des matricules. „Livre de mémoire“ sera un recueil de témoignages d’anciens d´portés. Gunther Leitzgen, son auteur, veut rendre leur identité aux amtricules des camps de la mort.
La Provence.

13.12.2003
Gedächtnisbuch sucht Mitarbeiter.
Süddeutsche Zeitung.

13./14.12.2003
Wer kennt ihr Schicksal? Deportationszug 1944 aus Frankreich.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

23.12.2003
Glas, Silvia: Auf Spurensuche. Aktuelle Recherchen für das „Gedächtnisbuch“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

 

2002arrow_top

Rudloff, Sybille: Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau.
Jahresbericht 2001 – Willi-Graf-Gymnasium, München.

Ohne Datum [2002]
Anonymen Ermordeten im KZ Dachau zum Gedächtnis. Lebensbeschreibungen sollen den Naziterroropfern wieder ein Gesicht geben.
Pfaffenhofener Kurier.

17.3.2002
Dachauer Gedächtnisbuch-Projekt. Namen statt Nummern.
Allgemeines Sonntagsblatt.

22.3.2002
„Namen statt Nummern“. Projekt will Opfern ihre Individualität zurückgeben.
Süddeutsche Zeitung, Holzkirchen.

22.3.2002
Ziegler, Monika: Aufarbeitung der Vergangenheit: Schülerinnen aus dem Landkreis haben Biografien ehemaliger KZ-Häftlinge erstellt. Beschäftigung mit dem Terror der Nazi-Zeit. Laura Steinhöfel und Steffi Fischbacher stellen ihre Arbeiten heute in der Dachauer Gedenkstätte vor.
Süddeutsche Zeitung, Holzkirchen.

25.3.2002
Leyssner, Anette: Drei junge Leute stellen Gedächtnisbuch für Dachauer KZ-Häftlinge vor. Hinter den Zahlen die Opfer nicht vergessen. Gegenentwurf zur Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus/Ausstellung an Versöhnungskirche.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

28./29.3.2002
Schäfer, Bärbel: Namen statt Nummern. Jugend-Recherche zu Häftlingsleben.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

30./31.3./1.4.2002
Schäfer, Bärbel: Gedächtnisbuch für Menschlichkeit. Das Projekt gibt es seit vier Jahren in der Versöhnungskirche.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

30./31.3./1.4.2002
Idee ist nicht neu. Steven Spielberg als Vorbild.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

12.10.2002
Die Namen hinter den Nummern. Maria Winiger aus Kaltental schreibt an der Biografie eines Kaufbeurer KZ-Häftlings.

11.11.2002
„Tag des Rassenwahns“. Gedenken an die Reichspogromnacht in Steinholz.
Allgäuer Zeitung.

21.11.2002
Benesch, Christiane: Abiturientin schreibt Facharbeit über französischen KZ-Häftling in Dachau. „Er hatte ein Leben wie ein Krimi“. Ein weiteres Kapitel für das Gedächtnisbuch – Ein Projekt gegen das Vergessen.
Erlanger Nachrichten.

 

2001arrow_top

April 2001
Gedenkbuch- und Datenbankprojekt in Dachau und Flossenbürg.
BLZ-Report, Beilage der Bayerischen Staatszeitung.

November 2001
Kooperation mit Zukunft.
Zeitschrift des Bayerischen Jugendrings 11/2001.

16.3.2001
Ein Jahr intensive Beschäftigung mit einem Häftlingsschicksal. „Namen statt Nummern“.
Lechbote.

22.3.2001
Gedächtnisbuch wächst. Heute stellen Schüler neue Arbeiten vor.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

10.9.2001
Fünffinger, Christa: Wacher im Alltag durch eine Biografie. Laura Steinhöfel und Christine Werner schreiben das Leben des litauischen Juden Jefimas Glikas auf.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

 

2000arrow_top

2000
Otto Kohlhofer.
Lagermeinschaft Dachau Nr. 27/2000.

20.3.2000
Persönliche Annäherung an Geschichte. Projekt „Namen statt Nummern“: Gedächtnisbuch für ehemalige KZ-Häftlinge.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

22.3.2000
„Aus einem Namen wird ein Mensch“.
KZ-Ausstellung Rotter Schüler.

24.3.2000
„Zeichen der Erinnerung“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

27.3.2000
Amler, Felicitas: „Ein paar Briefe aus dem KZ“. Wie Jugendliche ein internationales Gedächtnisbuch für ehemalige Häftlinge zusammenstellen/“Namen statt Nummern“.
Süddeutsche Zeitung, Dachauer Neueste.

1.4.2000
Damit aus Nummern Menschen werden. Lebensbilder von Ex-Häftlingen vorgestellt.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

5.4.2000
Wie aus Nummern wieder Namen werden. Junge Menschen arbeiten an einem Gedächtnisbuch für KZ-Häftlinge.
Sonntagsblatt.

8./9.4.2000
Hilfe!
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

11.4.2000
Schülerrecherche über einen KZ-Insassen. Schüler aus Rott „entdeckten“ Günther Knöller.
Münchner Merkur, Dachauer Nachrichten.

 

1999arrow_top

April 1999
Gedächtnisbuch für Häftlinge.
Z – die Zeitung für evangelische Jugendarbeit, S. 4.

August 1999
Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau.
Rundbrief 18 des Bezirksjugendrings Oberfranken im Bayerischen Jugendring.

September 1999
Gedächtnisbuch.
JugendNachrichten. Zeitschrift des Bayerischen Jugendrings, S. 21.

2.11.1999
Projekt Gedächtnisbuch.
Bayerische Sportjugend aktuell, Nr. 44 vom 2. November 1999.