Johann Ruckdeschel

1.6.1883 – 1945

  • Geb. am 1. Juni 1883 in Hampelhof bei Helmbrechts, Oberfranken.
  • Gest. im Bereich der Lager um Buchenwald.
  • Maurer und KPD-Mitglied.
  • Kam am 14. Juli 1933 ins KZ Dachau und wurde am 14. Dezember des gleichen Jahres wieder entlassen. Er wurde am 5. Juni 1941 ein weiteres Mal ins KZ eingeliefert und blieb bis zum 17. Aug. 1944. Danach kam er in die Konzentrationslager Mauthausen, Auschwitz und schließlich Buchenwald. Dort wurde er am 26. Jan. 1945  registriert. Danach verliert sich seine Spur.

Verfasser des Gedächtnisblatts

Norbert Aas (Historiker), 2006.

[Qu.: GB]